tee-salbei-kräuter-heilkräuter-ayafarmery-gesundheit
Content
    Add a header to begin generating the table of contents

    WINTER: DIE BESTEN ERKÄLTUNGSKRÄUTER

    Die Nase läuft, das Schlucken tut weh und der Husten will einfach nicht verschwinden: Winterzeit ist leider auch Erkältungszeit.

    salbei-tee-kräuter-heilkräuter-ayafarmery-gesundheit

    Doch eine Erkältung und auch eine Grippe ist nichts, wogegen kein Kraut in Grossmutters Gärtchen gewachsen wäre. Im Gegenteil: Die besten Erkältungskräuter wachsen ganz lokal. Wer kann, baut die Kräuter selber an und friert sie ein, trocknet sie oder legt sie in Honig oder Öl ein. Wer im Sommer die Gelegenheit verpasst hat, findet die Kräuter getrocknet in Drogeriemärkten, Apotheken und teils auch in Supermärkten.

    Bei Husten und Halsschmerzen sind besonders der Salbei und der Thymian geeignet. Sie wirken wohltuend gegen Entzündungen im Hals und lösen den Schleim. Beide Kräuter lassen sich ausserdem ausgezeichnet trocknen.

    Aus den getrockneten Blättern lässt sich hervorragend Erkältungstee kochen. Übergiesse dazu die Blätter mit kochendem Wasser und lass den Tee zehn Minuten ziehen.

    Wichtig: Das Gefäss unbedingt mit einem Teller o.ä. abdecken, damit die ätherischen Öle nicht entweichen!

    thymian-getränk-drink-tee-ayafarmery-heilkräuter-erkältungskräuter

    hand-rosmarin-kräuter-heilkräuter-ayafarmery-gesundheit

    Bei Fieber und wenn man friert, eignen sich wärmende Kräuter. Am besten bringen einen Holunder- oder Lindenblüten und Rosmarin ins Schwitzen. Auch hier lassen sich Tees aus den getrockneten Blüten bzw. einem Rosmarin-Ästchen zubereiten. Rosmarin fördert die Durchblutung und wirkt daher aktivierend auf den ganzen Körper. 

    Share this post with your friends

    Facebook
    Twitter
    LinkedIn
    More
    Inspiration
    Scroll to Top